Mähdrescher: Führungssensoren

Führungssensoren für die Erkennung der Feldkante

 

 

Für die Erkennung der Erntegutkante stellen mechanische Bügel an den Außenkanten des Schneidweges sicher, dass der Mähdrescher selbstständig den Erntegutkanten folgt. Dadurch sind schnellere Erntegeschwindigkeiten, ermüdungsarmes Arbeiten, geringere Bodenverdichtung durch weniger Fahrwege und eine höhere Ernteleistung möglich.
An den Außenkanten der Mäheinheit befestigte mechanische „Berührungssensoren“ ermitteln den Verlauf der Saatkante und melden diesen an das Lenksystem der Landmaschine.

Die mechanischen Bügel sind z.B an Winkelsensoren gekoppelt die die Bewegung der Bügel erfassen und an die Steruerung weitergeben.

Sensorlösung mit Know-how

Unser Portfolio erstreckt sich über ein breites Spektrum der physikalischen Sensorik. Wir bieten Ihnen eine breite Vielfalt an technisch hochwertigen Sensoren wie z.B. Winkelsensoren, Wegsensoren, Neigungssensoren, Beschleunigungssensoren, Drucksensoren, Temperatursensoren und Bediengeräte wie Funkfernsteuerungen oder Fußschalter.

Diese Sensoren finden Einsatz in unterschiedlichsten Branchen und Anwendungen wie z.B. Maschinenbau, Anlagenbau, Automatisierungstechnik, Hebetechnik, Fördertechnik, Fahrzeugtechnik,  Medizintechnik, Landtechnik, Mobilhydraulik und mobile Arbeitsmaschinen.

Auch für speziellere Einsatzgebiete bieten wir Sensoren mit besonderen Anforderungen und Zulassungen wie z.B. Safety Integrity Level nach IEC 61508 (SIL), Performance Level nach ISO 13849 (PL), hohe Schutzarten IP67, IP68 und IP69k und ATEX.

Durch verschiedenste Schnittstellen und Bussysteme wie z.B. IO-Link, CAN J1939, CANopen und Profibus ist auch der Einsatz in einer Industrie 4.0 Umgebung gewährleistet.

Sensorlösung mit Know-how: Sensorik und Messtechnik | © 2017 - Leue Sensorics GmbH